Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MGBT-Forum - Das Forum für Mediengestalter Bild und Ton. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ollie

Registrierter Benutzer

  • »ollie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 15. Februar 2011

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 15. Februar 2011, 12:57

Beleuchtung für Online-Tutorials

Guten Tag!

Ich bin zwar kein professioneller Mediengestalter, bin aber mit meiner Anfrage hier hoffentlich trotzdem nicht deplatziert - da sie sehr schön zum Ausgangsthema passen dürfte.

Folgendes: Für kleine Online-Tutorials, in der entweder eine Person spricht oder maximal zwei Personen einen Dialog führen, möchte ich eine möglichst gute Qualität erreichen, ohne Unsummen dafür investieren zu müssen. Als Kamera dient eine Canon EOS550D, mitsamt gutem Mikrofon. Gefilmt wird in einem Raum. Und da wäre auch schon die Crux: Die Ergebnisse soweit sehen "so lala" aus, könnten aber meiner Meinung nach durch die richtige Beleuchtung noch deutlich verbessert werden.

Ich habe mir bereits das großartige Tutorial von Lutz dazu angesehen, weiß aber nicht, ob sich soviel Aufwand für mein Vorhaben wirklich lohnt. Mit einem einzelnen Bauscheinwerfer habe ich auch schon rumhantiert, hier habe ich allerdings noch keine Position gefunden, bei der es keine hässlichen Reflektionen in der Brille der gefilmten Person gibt.

Das Setup bleibt eigentlich immer gleich: Eine oder zwei Personen, mal sitzend, mal stehen, evtl. noch mit Greenbox, aber: Immer in einem geschlossenen Raum und ohne Kamerabewegung! Mein Wunsch wäre eine natürliche Ausleuchtung der Protagonisten, bei halbwegs naturgetreuer Wiedergabe der Hauttöne. Budget für eventuelles Equipment ... nun, ich weiß nicht, ob ich für um die 200,- € hier sinnvoll was realisieren kann - oder lieber gleich ohne zusätzliche Beleuchtung filmen sollte? Eine kurze Recherche auf Amazon hat in dem Preissegment LED-Videoleuchten ausgespuckt, die halbwegs gute Bewertungen bekommen haben ... aber meine bisherige Erfahrung mit "Budgetequipment" in anderen Bereichen hat halt auch gezeigt, dass man ganz schnell mal was verschlimmbessert statt optimiert.

Nun: Kann mir jemand einen guten Tipp oder Impuls geben? Ich würde mich sehr darüber freuen!

Herzliche Grüße,

Ollie

*Thread ausgelagert, da es ein leicht anderes Thema ist*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (15. Februar 2011, 18:09)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 197

Dabei seit: 25. Oktober 2009

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Februar 2011, 18:18

Bei einer Person wären 200 EUR ja noch OK, aber zwei Personen und dann noch ein Greenscreen... Da wirst du mehr ausgeben müssen.

Ich denke, du wirst pro Person und für den Greenscreen mindestens(!) je eine Leuchte benötigen. Preis pro Leuchte: Nicht unter 75 EUR (eher 100 und aufwärts).

Dann würde ich noch zwei Reflektoren für die Personen empfehlen.

Ansonsten drei Leuchten pro Person plus mind. zwei für den Greenscreen.

"LED-Videoleuchten" klingt wie Leuchten zum Aufsetzen auf die Kamera. Schick mal einen Link, dann kann man sich mehr darunter vorstellen.

trippleheadshot

Tontechniker

  • »trippleheadshot« ist männlich

Beiträge: 27

Dabei seit: 6. Juli 2010

Wohnort: Mannheim

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Februar 2011, 10:03

Mit dem Greenscreen könntest du auch in meinen Augen tatsächlich Probleme mit der Ausleuchtung bekommen. Bei den Personen kann ich Marcus auch nur recht geben, dass ma da ruhig investieren sollte. Jedoch bin ich nachwievor der Meinung, lieber Bauscheinwerfer, als garkein Licht. Wenn du die Personen nicht allzu weit auseinander setzt, stellst, legst, hängst oder sonst was, kannst du mit 3 Lampen insgesamt hinkommen, wenn du dir Gedanken über die Position machst. Zu diesem Zweck solltest du dich mit den Grundbegriffen "Führung, Aufhellung, Spitze" vertraut machen. Du kannst die Führung der einen Person gleichzeitig als Aufhellung der anderen benutzen und umgekehrt. (Hierbei ist es dann auch nicht so tragisch, dass Baulampen standartmäßig keine Tore für die Abschattung haben) Für die Spitze kannst du mit etwas Geschick unter Umständen auch mit einer Lampe hinkommen. Dazu bräuchtest du aber wohl recht hohe Decken, damit das Licht gleichmäßig fallen kann. Hast du das nicht... Tja, für jeden seperat!
Um ordentliche Hauttöne hinzubekommen setz sie nicht in unmittelbare Nähe zum Greenscreen, damit die Reflexionen nicht auf die Haut fallen... zum einen ist dann kein sauberes Stanzen mehr möglich, zum anderen wirken die Gesicher dann krank. Mit einen Weißableich im fertig eingerichteten Licht.. damit solltest du dann ganz gut beraten sein.
Um nochmal auf die Begriffe "Führung, Aufhelung, Spitze" zu kommen: Du findest darüber eine Menge, wenn du nach einer "Dreipunkt-Ausleuchtung" suchst.
Liebe Grüße,
Till

Lutz Dieckmann

Registrierter Benutzer

  • »Lutz Dieckmann« ist männlich

Beiträge: 11

Dabei seit: 14. November 2009

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 24. April 2011, 02:34

Hi,

also wenn Du nicht mehr als 200,-- ausgeben willst mache ich mal folgende Rechnung auf. 4 Bauscheinwerfer für den Screen a € 12,50 = 50,-- Plus 4 Scheinwerfer für die Personen = 50,-- (Ich habe beim Praktiker gekauft) plus Cinefoil für die Lichtkontrolle = 41,-- plus 60,-- für drei Folien (1m auf 1.20 für 20,--/Stück daraus schneidest Du 6 Stücke)(Folien: Frost/ND 1/2/Grün, alternativ Kosmetik wenn Du mehr auf die Gesichter willst als auf die Unterstützung des Screens) macht zusammen € 201,-- (ungefähr)

Richtig eingesetzt funktioniert das. Wie, das habe ich auf der HDT Intensiv gezeigt. (Sorry, Marcus für die "Werbung" aber es geht nicht anders. Schmeiß das alles raus wenn Du meinst)

Liebe Grüße

Lutz
Danke für´s Lesen. Mehr auf: http://hd-trainings.de

Social Bookmarks